0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Fragen und Antworten rund um den Mac  (Gelesen 15311 mal)

Offline chaosqueen

  • Tauchsieder
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 7.788
  • Geschlecht: Weiblich
  • das Seifen-Chaos
    • BLOOS Kosmetik
Fragen und Antworten rund um den Mac
« am: 07. September 2014, 22:42:50 »
Ich habe keinen passenden Thread gefunden, falls ich was übersehen hab, bitte umtopfen. Danke! :)

Da ich ja nicht die einzige Mac-Userin bin und nicht bei jeder Kleinigkeit einen neuen Thread aufmachen will, eröffne ich mal einen Sammelthread für Probleme und Lösungen.

Aktuelles Problem: Ich habe eine neue Festplatte gekauft und sie auch bereits eingebaut. Sie wird erkannt, so weit also alles richtig gemacht. Leider sagt meine Time Machine, wenn ich die Daten rüberschieben will, dass sie ein Passwort braucht - und keines der drei Passwörter, die auf der Unterseite meiner Time Capsule stehen, ist das richtige. :wums:

Frage: Hat jemand eine gute Idee, wo ich in meinem System dieses Passwort finden kann? Ich hab nämlich wenig Lust, permanent meine Platten zu wechseln, bis ich endlich das richtige habe (und solange ich die Daten nicht auf der neuen Platte habe, kann ich mit dem Rechner nicht arbeiten). :d'oh:
Es sind noch Plätze frei für TiZi goes Schieferpark!

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #1 am: 08. September 2014, 09:14:46 »
Danke für den Thread.

Keine Ahnung, aber hast du es mit deinem System-Passwort versucht?

Übrigens habe ich vor einiger Zeit herausgefunden, wie man die "verkehrt herume" Maus bei Mavericks wieder abstellt, falls es dich noch interessiert. Das geht bei den Mauseinstellungen. Man muss einen Haken machen, dass man "natürliche Mausbewegung" oder so deaktivieren will. ;)

Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #2 am: 08. September 2014, 16:02:49 »
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Problem richtig verstanden habe: Du hast deine Daten auf deine Time Capsule geschoben, hast dann die alte Festplatte ausgebaut und die neue eingebaut. Danach hast du dann mit dem Assistenten versucht, ein Backup aus der Time Capsule auf deine neue Festplatte wiederherzustellen. Und das Backup kann nicht überspielt werden, weil das Passwort dazu fehlt. Stimmt das so weit? Falls ja, wäre meine nächste Frage, ob du deine Backups verschlüsselt hast. Das stellt man, glaube ich, beim ersten Mal ein, wenn man das erste Backup macht, ob man das möchte, und da muss man dann ein Passwort angeben. Ich würde denken, dass dieses Passwort gemeint ist, sofern du dein Backup eben verschlüsselt hast. Kenn mich aber mit Time Capsule selber nicht aus, weil ich nur externe USB-Platten benutze. Ich weiß also nicht, ob es da noch zustzliche Passwörter gibt.
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

Offline chaosqueen

  • Tauchsieder
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 7.788
  • Geschlecht: Weiblich
  • das Seifen-Chaos
    • BLOOS Kosmetik
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #3 am: 08. September 2014, 20:30:34 »
Coppi, ich weiß leider nicht, ob ich es mit dem Systempasswort versucht habe, vielleicht sollte ich das mal machen - auf die Gefahr hin, danach alles wieder zurückbauen zu müssen. ;D

Sanjani, ich nutze die Time Capsule länger als den jetzigen Rechner. Als ich den damals gekauft habe, hab ich meines Wissens kein Passwort gebraucht, um meine Daten aus der Time Machine zu übertragen, aber da das fünf Jahre her ist, weiß es weder das noch genau noch, ob ich jemals ein Passwort eingerichtet habe.

Also bleibt mir wohl erstmal nur, es mit dem Systempasswort zu versuchen und dann einfach zu hoffen, dass ich irgendwann das richtige finde, wenn es das nicht ist. Ich nutze ja auch nur ungefähr 10-15 verschiedene Passwörter, und an manche kann ich mich nicht mal mehr ansatzweise erinnern. :wums:
Es sind noch Plätze frei für TiZi goes Schieferpark!

Offline Erdbeere

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Blut im Koffeinkreislauf
    • Autorenhomepage Luzia Pfyl
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #4 am: 09. September 2014, 16:41:01 »
Meistens handelt es sich um das Systempasswort, wenn man neue Software installiert oder mit der Time Machine arbeitet. Jedenfalls ist das bei meinem MacBook so und hat sich während meinen fast zehn Jahren Mac-Zeit nicht verändert.


Über Mavericks habe ich bisher nur negatives gehört und zögere deshalb, mein Snow Leopard zu updaten. Wenn, dann auf Mountain Lion. So viele tolle Apps, die mit meinem System nicht funktionieren... :d'oh:
Hat jemand von euch bereits Mavericks und könnte mir davon berichten?
   

Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #5 am: 09. September 2014, 17:14:56 »
Hallo Erdbeere,

Über Mavericks habe ich bisher nur negatives gehört und zögere deshalb, mein Snow Leopard zu updaten. Wenn, dann auf Mountain Lion. So viele tolle Apps, die mit meinem System nicht funktionieren... :d'oh:
Hat jemand von euch bereits Mavericks und könnte mir davon berichten?

Was hast du denn Negatives gehört? Ich hab es hier seit Anbeginn im Einsatz und kann nicht klagen, außer über die Probleme mit der Barrierefreiheit, aber das dürfte dich erstens nicht interessieren und wird außerdem stetig besser :) Da aber bald 10.10 kommen soll, würde es sich für dich vllt sogar lohnen noch zu warten, sofern dein aktuelles Gerät 10.10-fähig ist. Ich finde, Mavericks läuft sehr stabil, aber stabil waren auch Lion und Mountain Lion. :) Falls du also noch etwas genauer spezifizieren könntest, worum es dir geht, wäre das hilfreich. Es gibt bestimmt auch Dinge, die mich an Mavericks nerven, aber da mir aktuell nichts davon einfällt, dürfte es sich um keine gravierenden Probleme handeln. Über Windows würden mir da gleich mehrere Dinge einfallen ;)

LG Sanjani
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

Offline Faol

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Carpe Diem
    • Faol Blog
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #6 am: 09. September 2014, 17:26:16 »
Also ich nutze Mavericks auch seit es raus gekommen ist und hatte nie Probleme damit. Es läuft genauso gut wie jedes andere Mac-Betriebssystem und hat noch dazu ein paar Features mehr, die man nutzen kann oder es einfach bleiben lässt, wenn man nicht will. Aber da glaube ich nichts aus den alten Betriebssystemen weggefallen ist oder sich so verändert hat, dass man umlernen müsste, sehe ich keinen Grund nicht zu updaten, vorallem da es ja kostenlos ist.
 Two roads diverged in a wood, and I -
I took the one less traveled by,
And that has made all the difference.
(Robert Frost - The Road Not Taken)

Offline Erdbeere

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Blut im Koffeinkreislauf
    • Autorenhomepage Luzia Pfyl
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #7 am: 09. September 2014, 17:33:44 »
Hallo Sanjani, (Edit: und Faol :))

Über Mavericks habe ich gehört, dass es z.B. die Computer regelmässig abschmieren lässt, alles verlangsamt, Internet blockiert, Apps nicht mehr starten lässt, Software, wie z.B. die Mac Version von Microsoft Office (die ich habe) nicht mehr erkennen will... Und das, was mich bis anhin am meisten abschreckt, ist, dass man keine andere Wahl hat, als alles über iCloud zu synchronisieren. Ich benutze iCloud bisher überhaupt nicht, vor allem, weil ich meine Daten nicht in einer virtuellen Wolke gespeichert haben will - die letzten Hacks haben mir wieder mal bewiesen, wie unsicher das Ganze ist.

Vielleicht gebe ich Mavericks eine faire Chance, wenn die paar Kinderkrankheiten raus sind. Hat mich eh gewundert, warum Apple das Update umsonst anbietet. Einige böse Zungen behaupten ja, wir User seien Versuchskaninchen, was Problembehebung abgeht. :snicker:

Ich habe ein drei Jahre altes MacBook Pro, das ich bald etwas aufpolieren will. Mehr RAM, mehr Speicher. Und dann eben auch ein neueres Betriebssystem. Ich glaube, nach dem Aufstocken der Hardware sollte ein baldiges 10.10 einwandfrei drauf laufen dürfen.
   

Offline Faol

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Carpe Diem
    • Faol Blog
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #8 am: 09. September 2014, 18:03:28 »
Hi,
ok, dass das nicht stabil läuft, davon habe ich nichts gemerkt und mein Bruder auch nicht, der Mavericks auch benutzt. Office Programme benutze ich ebenfalls ohne Probleme, mein Computer ist sicher nicht langsamer geworden und ich kann alle Apps öffnen. Wahrscheinlich treten diese Problem einfach nicht bei allen Leuten auf. Was ICloud angeht: Da werden nicht alle Daten hochgeladen sondern nur Kontakte, Kalender, Notizen, Erinnerungen und die Mails, die eh über die ICloud-Mail verschickt wurden und Fotos(das kann man aber auch verhindern).
 Two roads diverged in a wood, and I -
I took the one less traveled by,
And that has made all the difference.
(Robert Frost - The Road Not Taken)

Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #9 am: 09. September 2014, 18:04:53 »
Hallo Erdbeere,

Mavericks hat ja inzwischen auch schon 4 Updates hinter sich. Insofern muss man auch immer gucken, welchen Datums solche Infos sind. Ich kann mich ungelogen nicht daran erinnern, dass mein Macbook (Ende 2011) mir jemals so komplett abgeschmiert wäre, wie ich es von Windows her kannte, dass ich nur noch den Ausschalter drücken konnte. Sicher, mal hängt es, wenn viele Prozesse gleichzeitig laufen oder so, aber das kommt wirklich wirklich selten bei mir vor. Microsoft Office kann ich am Mac nicht verwenden, weil nicht barrierefrei programmiert, insofern kann ich dazu nichts sagen, aber alle anderen Programme liefen bei mir gut. Mir ist glaub hin und wieder der Finereader abgestürzt, aber ich glaube, das wurde von ABBYY behoben, weil das seit dem letzten Programm-Update auch nicht mehr vorgekommen ist.

Mit welchen Geräten willst du denn synchronisieren? Ich synchronisiere z. B. meine Musik und meine Apps auf meinem iPhone immer noch per USB, weil ich kein funktionierendes WLan habe, wo ich große Datenmengen herunterladen könnte. Kalender und Kontakte synchronisiere ich in der Cloud, da weiß ich jetzt nicht genau, ob das auch noch per USB geht, weil mir das nicht so komfortabel erschien. Die Erinnerungen kann man nur via Cloud synchronisieren, das weiß ich noch, aber da bin ich glaub ziemlich pragmatisch und nehm billigend in Kauf, dass jemand meine Daten häcken könnte. Außerdem hat mir letztens jemand gesagt, dass die Daten über die Cloud auch verschlüsselt synchronisiert werden, und wenn da dann trotzdem jemand was mitliest, dann soll es wohl so sein. Irgendwo hören die persönlichen Einflussgrenzen dann auch auf, und in meinen Computer könnte sich ja streng genommen auch jemand reinhäcken. Das muss halt jeder für sich entscheiden.

VG Sanjani
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

Offline Erdbeere

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Blut im Koffeinkreislauf
    • Autorenhomepage Luzia Pfyl
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #10 am: 09. September 2014, 18:23:42 »
Danke euch beiden für die Infos. Bei vielen Usern läuft Mavericks wirklich einwandfrei - und bei vielen eben auch nicht. Eigentlich vertraue ich den Mac Betriebssystemen, denn sie haben mich in zehn Jahren nie enttäuscht. Mal sehen. Erst den Labtop upgraden, dann vielleicht Mavericks holen. Synchronisieren würde ich sowieso nur mit dem iPhone, wenn überhaupt. Ich brauche meine Kontakte etc. nicht auf dem MacBook, es reicht mir, wenn die auf dem Handy sind. :)
   

Offline chaosqueen

  • Tauchsieder
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 7.788
  • Geschlecht: Weiblich
  • das Seifen-Chaos
    • BLOOS Kosmetik
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #11 am: 09. September 2014, 23:36:19 »
Ich hab auch lange gezögert, weil ich Ähnliches gehört hatte wie Du, Erdbeere.

Mein Rechner ist minimal langsamer geworden (MacBook Pro von 2009), vor allem beim Ladern der Mails. Da nervt es hin und wieder, weil ich ewig nur die Voransicht bekomme, aber nicht die komplette Mail.

Mit Office für Mac 2011 läuft Mavericks problemlos, da habe ich keine Probleme. Und abgestürzt ist der Rechner auch noch nicht. Seit ich die Worterkennung abgeschaltet hab, bin ich mit Mavericks im Großen und Ganzen zufrieden. :)
Es sind noch Plätze frei für TiZi goes Schieferpark!

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.199
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #12 am: 15. September 2014, 10:12:48 »
Ich habe mir nun eine SSD zugelegt, um sie in mein altes Macbook einzubauen, damit es wieder flotter läuft (und auch, weil ich Angst habe, dass meine gut 7 Jahre alte Festplatte früher oder später den Geist aufgeben wird). Eigentlich wollte mir am Wochenende, als ich bei meiner Familie war, mein Bruder beim Einbau helfen, aber das ist daran gescheitert, dass der Sata-usb-Connector von ihm Schluckauf hatte und ich es nicht geschafft habe, die Festplatte stabil extern anzuhängen. Formatieren habe ich noch geschafft, aber ich konnte keine startfähige Kopie mehr erzeugen.

Ich hatte nun zuerst geplant, mir einen Connector zu kaufen und es dann nochmal zu probieren, aber dann hatte ich eine andere Idee, die in der Theorie gut klingt, bei der ich nicht genau weiß, ob das funktionieren würde - vielleicht weiß jemand von euch genaueres?
Und zwar könnte ich ja auch eine externe Festplatte anschließen (ich hab eine Wien, müsste also keine kaufen), meine alte Festplatte darauf klonen, dann die SSD einbauen, mein Macbook von der externen Festplatte aus booten und dann wiederum eine startfähige Kopie von der externen auf die SSD erstellen. Da meine externe Festplatte einen FireWire-Anschluss hat, sollte das sogar einigermaßen flott gehen.
Oder habe ich da einen Denkfehler bzw. übersehe irgendetwas? Ich möchte ungern die neue Festplatte einbauen und dann feststellen, dass das so ja gar nicht funktioniert (unvorhergesehene Probleme mal ganz außen vor gelassen).

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #13 am: 16. September 2014, 08:48:02 »
Gibt es eine Möglichkeit, die automatische Rechtschreib-Prüfung und Wortänderung bei Mavericks abzustellen? Es nervt allmählich wirklich kolossal ...


Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Fragen und Antworten rund um den Mac
« Antwort #14 am: 16. September 2014, 09:05:33 »
Hallo Coppelia,

Gibt es eine Möglichkeit, die automatische Rechtschreib-Prüfung und Wortänderung bei Mavericks abzustellen? Es nervt allmählich wirklich kolossal ...

Na klar :D

Systemeinstellungen ->Tastatur ->Registerkarte Text ->automatische Korrektur abhaken.
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

  • Drucken